Company Logo

Mein Blog zum Thema ADHS

Das Krankheitsbild Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHSErwachsenenalter ist in der Öffentlichkeit nach wie vor zu wenig bekannt. Selbst in Fachkreisen wird ADHS oft unterschätze. Häufig bei ADHS sind Kombinationen mit andren psychischen Krankheiten zu beobachten wie z.B. mit der Borderline-Persönlichkeitsstörung oder dem Asperger-Syndrom-Autismus (AS).

 

 

 

 

Kritik und Kontroversen zu ADHS

Im Internet werden viele Kritik von manchen Wissenschaftler behaupte das ADHS eine "Mode-Diagnose" sei.
Das ist Falsch, aber leider wird Methylphenidat bei Kinder in machen Fällen zu schelle gegen, ohne eine genaue Diagnose gestellt zu werden. So mancher Kinderarzt fällt eine Falsche Diagnose, weil er/sie über zu wenig Fachwissen und Erfragungen verfügen. Nicht jedes Kind das sehr Lebhaft ist hat das Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätssyndrom. Kinder die Hyperaktiv sind habe nicht automatisch ADHS.
Zudem beschäftigten sich Ärzte häufig nur oberflächlich mit den kleinen Patienten. Dies gilt aber auch oft für Eltern. Psychopharmaka sollten immer das letzte Mittel sein. Z.B. Methylphenidat (MPH) ist nicht Automatisch das beste Mittel. "Pillen gegen Erziehungsprobleme" ist  ein Armutszeugnis für Eltern. 
Die Hyperaktivität kann auch mit Sport gelindert werden. Viele Kinder sitzen zu viel am Fernsehe oder am PC. In unsere Gesellschaft wir der Leistungsdruck immer stärker, das macht auch nicht vor Schulen halt.
Auch Sekten wie Scientology und Sekten & Esoteriker versuchen auf diesem Zug auf zu Springen.

Eine ADHS-Diagnosen sollte wirklich nur von Ärzten oder Psychologen mit  jahrelanger Erfahrung bei der Behandlung vonADHS durch geführt werden. Es sehr wichtig sich ein genaues Bild vom Elternhaus und Schule zu machen.
Dies ist im Erwachsenenalter ähnlich, auch dort sollte ein Ärzte oder Psychologen sich ein Bild über das Lebensumfeld des Patienten machen.

 

 

Meinungsmachern (Sekten & Esoteriker)

Tom CruiseFür mich immer weider erstaunlich ist, das auch Sekten so viel Einfluss auf Meinungen haben. Ein neuer gefährlicher Trend in der Esoteriker Szene ist der INDIGO-KINDER. Aber auch die  Pyscho-Sekte Scientologymischt da tüchtig mit. Tom Cruise hat ADHS, für mich ist er nicht nur Opfer sonder auch Täter. Mit seine  "Werbung" für Scientology könnte man Ihm auch als "Rattenfänger" ansehen. Eine Privatschule der Scientologen wirbt in Zürich um ADHS-kranke Kinder. Artikel da zu: Scientologen haben Kinder mit ADHSim Visier Auch eine Christliche Splittergruppen sind der Meinung das ADHS durch beten geheilt werden konnte.

 

 

 

Wissenschaftliche Kritik und Kontroversen zu ADHS

ADHS wird von einige Wissenschaftler nicht als eine psychische Störung anerkannt. Einer der bekanntesten Kritiker ist derNeurobiologe Prof. Gerald Hüther. In einer Studie untersuchte Hüther als Mitarbeiter einer psychiatrischen Studiengruppe der Universität Göttingen an Ratten die Auswirkungen von SSRIs und Methylphenidat (Ritalin) auf die Hirnentwicklung.Er äußerte 2002 die Befürchtung, die Verwendung von Methylphenidat bei Kindern mit ADHS könnte als Spätfolge „Bewegungsstörungen ähnlich denen bei Parkinson-Kranken“ auslösen. Diese Hypothese wurde von an der Studie direkt beteiligten Forscherkollegen, so etwa Aribert Rothenberger, zurückgewiesen  und 2002 auf einem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie skeptisch aufgenommen. 2006 sah die Bundesärztekammer in ihren Leitlinienempfehlungen zu ADHS auf der Grundlage der evidenzbasierten Medizin keinen Anhalt für Hüthers Befürchtungen. Eine neuere Arbeit von Veit Roessner unter Beteiligung internationaler ADHS-Experten, so etwa Terje Sagvolden, Stephen Faraone, Aribert Rothenberger, konnte mit identischer Methodik an Ratten, die als Modelltiere für ADHS und für ADS gelten, sogar eher positive Langzeitveränderung durch die Verwendung vonMethylphenidat nachweisen. (Quelle Wikipedia) 

Der Kinderpsychiater Leon Eisenberg gilt als wissenschaftlicher Vater von ADHS, vor seinem Tod hat er sich jedoch von einigen Erkenntnissen in Sachen ADHS distanziert. Mehr das zu:  ADHS - Die erfundene Krankheit (Meinungsverbrechen.de - dieser Artikel ist schwachsinn und ist von Jemaden geschriben der sich nicht wirlich ausskennt ! ) - da zu einen gegen Meinung - Ist ADHS real? (Quelle: Ärzte Zeitung)

Mein Kommentar: Ich teile nicht die Meinung von der Internetplattform Meinungsverbrechen.de.  Dies gilt ebenso für die Meinung von Prof. Dr. Gerald Hüther!!

 

 

 

ADHS als Chance begreifen

 

Menschen ADHS habe man auch viele Stärken. Zu den häufigen Stärken von uns ADHS - Betroffenen gehört unsere Hypersensibilität. Humor ist ebenfalls eine unsere große Stärke (Menschen mit ADHSkönnen auch über sich selber Lachen) 
Durch unsere Hypersensibilität haben Sie ein feine Gespür für Atmosphärische Spannungen, im Zwischenmenschlichen Bereich. ( "Es liegt was in der Luft").
Ihre Stärken Ligen Z.B. im Künstlerischen Bereich (Bei mir ist es die Musik und die Gestalterische kreativ )
Sie sind ein Impulsiver Mensch schnell Begeisterung Fähig, lassen sich aber auch schnell aus der ruhe bringen. Reagieren auf Störungen von außen heftig ("Ich habe das manchmal das Temperten wie Latino".)
Wenn Sie Eltern sind ,rutscht Ihnen schnell mal die Hand aus (Ich habe diese Erfahrung ,als Kind leider selber machen müssen.(Da wie ich vermute mein Vater selber "ADHS-ler "ist).
 

 

Besonders folgende Eigenschaften sind typisch für ADHS - Betroffene:

 

  • Hypersensibilität
  • Einem ausgeprägten Gerechtigkeitssinn
  • Begeisterungsfähig
  • Kreativität
  • Offen für Neues
  • Selbst-bestimmt
  • Interessant
  • Anspruchsvoll
  • Denken in größeren Zusammenhängen
  • Aktiv im Positiven sinne (nicht die Hyperaktivität)
  • Spontan (Z.B. bei Freiaktivitäten)
  • Gelten oft Hochbegabung oder überdurchschnittliche Intelligenz
  • Rhetorisch und sprachliche Fähigkeiten (Wir können uns durch aus Artikulieren - (lat. articulare = deutlich aussprechen) bezeichnet man im linguistischen Sinne die Bildung der Phoneme und Wörter menschlicher Sprachen, also den motorischen Vorgang des Sprechens bei den Lautsprachen und des Gebärdens mit Händen bei den Gebärdensprachen.)
  • Mut zum Risiko  sogar gelegentlich verwegen
  • Ein ausgeprägtes intuitives Denken
  • Ein sehr ausgeprägtes Langzeitgedächtnis

 

In einer Partnerschaft

  • Vermehrte Treue in der Partnerschaft
  • Faires Verhalten
  • Loyalität Freunde gegenüber
  • Nicht nachtragend

 

Das ist hier nur Ausschnitt von unseren Eigenschaften. Viele Bekannte Persönlichkeiten mit ADHS sind Erfolgreich. Also das Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätssyndrom hat auch so seine Vorteile. wink

Der US-amerikanische Mediziner Edward M. Hallowell hat ADHS als eine „Art zu leben“ beschrieben: „Jemand sagte mal: ‚Zeit ist das Ding, das alles davon abhält, zugleich zu passieren.‘ Zeit stückelt Momente in kleine Teilchen, so dass wir eine Sache nur zu einem bestimmten Zeitpunkt tun können. Bei ADS kollabiert die Zeit. Zeit wird ein schwarzes Loch. Für eine ADS-Person ist es, als ob alles zugleich geschieht. Das schaffe ein Gefühl des inneren Tumults oder sogar der Panik. Das Individuum verliert die Perspektive und die Fähigkeit, Prioritäten zu setzen. Vielfach sind diese Leute hoch intuitiv und vorstellungsbegabt. Sie haben ein ‚Gefühl‘ für Dinge, eine Art, die Ursache von Dingen sofort verstehen zu können, während andere ihren Weg auf methodische Art durchdenken müssen. Es ist wichtig für andere, gegenüber diesem ‚sechsten Sinn‘, den viele ADSer haben, sensibel zu sein und ihn zu bemuttern. ADS ist eine Lebensgestaltung, und bis vor kurzem war es versteckt, auch vor denen, die es haben. Das menschliche Erleben von ADS ist mehr als eine Sammlung von Symptomen: ADS ist eine Art zu leben.“

(Quelle Wikipedia)

 

Oliver M. Heck trotz ADHS erfolgreich

 

Oliver M. Heck, geboren 1967, ist ein deutscher Schriftsteller, Hubschrauberpilot, privater Immobilienverwalter und Sachbuchautor. Nach dem Fachabitur im Jahr 1986 absolvierte er eine erfolgreiche Ausbildung zum Bankkaufmann, ab 1989 war er privater Bauherr, Bankangestellter, Firmengründer und Inhaber zahlreicher unterschiedlicher Unternehmen, u. a. in den Bereichen Import/ Export, Handel, KFZ, Gastronomie und in verschiedenen Bereichen des Bauhauptgewerbes sowie Musikproduzent, er war außerdem als Bauunternehmer,

Sachverständiger und Hausverwalter tätig.
Durch eine schwere psychische Erkrankung (u. a. Burnout-Syndrom) im Jahr 2010 und die daraus resultierende Berufs- und Erwerbsunfähigkeit reduzierte sich sein Aktivitätsspektrum ausschließlich auf die schriftstellerische Tätigkeit. 2011 wurde bei ihm das Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktiv-Syndrom AD(H)S diagnostiziert, welches bis dato offenbar ein wesentlicher Motor seines beruflichen und privaten Erfolges war. (Quelle: Webseite von Oliver M. Heck) 

Das Buch von Oliver M. Heck

 

 




Powered by Joomla!®. Valid XHTML and CSS.
piqpaq.com